Förderung der Kompetenzen in der Schulsprache in allen Fächern

Vorankündigung
Die Koordinationsgruppe Sprachen Deutschschweiz und die Arbeitsgruppe Sprachen der D-EDK organisieren die Sprachentagung 2019.

Datum:   Samstag, 23. März 2019, 9.15  – 16.00 Uhr
Ort:          Pädagogische Hochschule Zürich

Zielpublikum    

  • Lehrpersonen der Volksschule und Sekundarstufe II
  • Dozierende in der Aus- und Weiterbildung an Pädagogischen Hochschulen
  • Schulleiterinnen und Schulleiter der Volksschule und der Sek II
  • Mitglieder der Arbeitsgruppe Sprachen D-EDK
  • Mitglieder der Koordinationsgruppe Sprachen EDK
  • Personen aus den kantonalen Verwaltungen
  • und weitere interessierte Personen

Referate    

  • Unterrichtssprache als Werkzeug des Denkens – Theoretische Modelle und begriffliche Differenzierungen: Prof. Dr. Christian Sinn, Studienbereichsleiter Sprachen und Literatur, Sek I und Sek II an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen
  • Sprachbewusster Fachunterricht – Bedingungen zur Umsetzung eines allgemeinen Bildungsauftrags: Prof. Dr. Claudia Schmellentin Britz, Leiterin Professur Deutschdidaktik und ihre Disziplinen im Institut Sekundarstufe I&II an der Pädagogischen Hochschule der FHNW
  • Sprachbewusster Mathematikunterricht oder warum Sprache auch in Mathematik wichtig ist: Prof. Dr. Esther Brunner, Leiterin Professur Mathematikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Thurgau

Ateliers
Es werden zyklen- und stufenspezifische Ateliers zur Vertiefung und Umsetzung in der Praxis angeboten.

Ziele der Tagung    

  • Übersicht über den aktuellen Wissens- und Forschungsstand
  • Einblick in Modelle der didaktischen Umsetzung
  • Aufzeigen von Förderaspekten anhand von konkreten Beispielen und Ansätzen in verschiedenen Fachbereichen und Bildungsstufen (Volksschule, Sek II und PH)
  • Informeller Austausch zwischen den Teilnehmenden

Leitende Fragestellungen

  • Welche Forschungsergebnisse und Unterrichtsmodelle liegen zur Förderung der Kompetenzen der Schulsprache in verschiedenen Fachbereichen vor?
  • Wie gelingt es in den verschiedenen Fachbereichen, fachbezogene sprachliche Kompetenzen zu fördern und auch sprachschwächeren Lernenden Sprache als Werkzeug des Lernens nutzbar zu machen.
  • Was beinhaltet eine sprachbewusste fachfokussierte Förderung?
  • Welche Bedingungen müssen auf welchen Ebenen des Bildungssystems erfüllt sein, um einen sprachbewussten Unterricht umzusetzen?
  • Wie gelingt es Schulen/Schulleitungen, bei allen Lernenden in allen Fächern die notwendigen sprachlichen Kompetenzen und das kritische Denken auszubilden, um den Schulerfolg zu sichern?
  • Gibt es stufenbezogene und stufenübergreifende Kriterien?
  • Gibt es konkrete Beispiele zur Umsetzung im Unterricht bzw. in der Ausbildung?

Auskunft    

  • Monika Bucher, Geschäftsführerin der Koordinationsgruppe Sprachen und Arbeitsgruppe Sprachen der Deutschschweiz, monika.bucher [at] d-edk.ch
  • Nicole Agosti, Sekretariat der Koordinationsgruppe Sprachen Deutschschweiz, nicole.agosti [at] d-edk.ch

Ausschreibung und Anmeldung  
Die Ausschreibung erfolgt im Januar 2019. Die Anmeldung wird ab diesem Zeitpunkt auf dieser Website möglich sein.